Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Probleme mit Feuchteschäden oder Schimmelbefall ?

 

Ursache eines Schimmelbefalls in Innenräumen (zumeist Wohnräumen) ist immer eine erhöhte Bauteilfeuchte, d.h. auf der Oberfläche des befallenen Bauteiles (Wand, Decke, etc.) befindet sich zu viel Feuchte in Form von Wasser.

 

Dabei spielt die "Farbe" des Befalls, anders als vielfach angenommen wird, keine direkte Rolle.

 

Auch ist direkter Bezug zwischen einem Schimmelbefall und gesundheitlichen Beeinträchtigungen normalerweise nicht herstellbar, bzw. nachweisbar.

Ausnahmen bilden hier z.B. Allergien gegen bestimmte Schimmelpilze.

Im Zweifelsfall ist immer ein Besuch beim entsprechenden Facharzt angeraten, z.B. Lungenfacharzt, Allergologe, etc.

 

Grundsätzlich und immer muss zunächst die Ursache für die erhöhte Feuchte identifiziert und behoben werden, nur danach machen Maßnahmen zur Beseitigung des Befalls längerfristig Sinn.

Da eine solche Ursachensuche nur durch qualifizierte und erfahrene sachkundige Personen erfolgen kann, bleibt hier nur die Beauftragung eines Sachverständigen zu empfehlen.

 

Themenbereiche:

- Prüfung der Gebäudehülle (Schäden & Mindestwärmeschutz)

- Prüfung des Heiz- & Lüftungsverhaltens

- Prüfung auf raumklimatische Veränderungen nach Modernisierungen

- Prüfung auf Vorliegen oder Ausschluss einer Außenluftquelle

- gfls. weitere Untersuchungen

 

Sollten Sie Probleme mit Feuchteerscheinungen oder Schimmelbefall haben, helfe ich Ihnen gerne weiter.

Schimmelbefall stellt eine Beeinträchtigung der Raumhygiene dar und muss behoben werden!